Sysdata durchsuchen

Mediadaten

Messen

Aktuelle Ausgabe

3/16

 

Top-Info

Jedes Unternehmen kann verkauft werden – sofern es die Anforderungen an den Markt erfüllt

 

  1. Einleitung

Im folgenden Artikel soll der Verkaufsprozess im Nachfolgebereich in groben Zügen skizziert und die wichtigsten Hürden und Stolpersteine beleuchtet werden. Der Titel verspricht viel. Auf der Relativierung – den Anforderungen des Marktes – liegt unser Augenmerk.

Es werden die wichtigsten Herausforderungen angesprochen, welche man klassischerweise antrifft und lösen muss. Wobei es die klassische Nachfolgesituation praktisch nicht gibt. Jedes Geschäft ist einzigartig, keine Nachfolgesituation gleicht in allen Details der andern und erfordert daher eine individuelle Lösung. Kreativität und «out-of-the-box» Denken sind gefragt. Trotzdem gibt es einige Parameter, die sich im grossen Ganzen immer ähneln und daher hier abgehandelt werden.

  1. Die Nachfolgesituation

Der Generationenwechsel ist die letzte wichtige Aufgabe des Unternehmers. Sie sollte jedoch auf keinen Fall unterschätzt werden, denn dieses Projekt steht in punkto Rentabilität ohne weiteres den vorhergegangenen nach, wenn es rechtzeitig und sorgfältig geplant und durchgeführt wird. Eine Unternehmensnachfolge ist selbst für ein kleines Unternehmen zu komplex, als dass diese nebenher am Feierabend gelöst werden kann.1 Man tut gut daran sich die Erfahrungen von Spezialisten zu Nutze zu machen. Die meisten Unternehmer habe nur eine Nachfolgesituation in ihrer Karriere, der Nachfolgeplaner eine nach der anderen.

Weiterlesen ...

Schon gesehen?

Datenklau immer dreister

Daten und Zugänge abgreifen ist heute gross in Mode.

Wir sind es schon gewohnt, dass wir mails von "unserer Hausbank" oder "e-payment" Portalen bekommen, das unsere Funktionen eingeschränkt oder die Karten gesperrt sind und wir diese unbedingt verifizieren müssen, um einen Missbrauch auszuschliessen.
Falls wir vor lauter Angst dies tun, haben wir den "Schlüssel" aus der Hand gegeben. 

Der neueste Trick um an E-Mail Konten und Daten zu kommen um diese zu missbrauchen sind jetzt Meldungen das Ihr Account eingeschränkt ist und  Sie es unbedingt bestätigen müssen, da die Funktionen eingeschränkt sind. Wenn Sie es nicht tun wird Ihr account gesperrt.

 

Weiterlesen ...

Werbung

News aus der Branche

Nach der Aufteilung von Xerox: Jeff Jacobson wird CEO der Xerox Corporation

Glattbrugg, 28. Juni 2016 – Das Board of Directors von Xerox hat Jeff Jacobson zum CEO der neuen Xerox Corporation berufen. Derzeit ist Jacobson President von Xerox Technology und wird diese Position bis zum Abschluss der Unternehmensaufteilung bekleiden.

«Jeff ist eine herausragende Führungspersönlichkeit mit einer ausserordentlichen Leidenschaft für unser Unternehmen und unsere Angestellten, tiefgehende Kundenbeziehungen und einer klaren strategischen Vision für die Perspektiven und Möglichkeiten unseres Unternehmens», sagt Ursula Burns.

«Während seiner vierjährigen Tätigkeit bei Xerox hat Jeff Produktivität und Kosteneffizienz signifikant vorangetrieben, ohne den Blick für unser Bekenntnis zu Innovation, Qualität und führende Technologie zu verlieren. Mit seinen bisherigen Erfahrungen als CEO eines börsennotierten Unternehmens, seinem erfolgreichen Werdegang bei Xerox, sind der Vorstand und ich absolut davon überzeugt, dass er sich am besten dafür eignet, Xerox zu leiten.»

Weiterlesen ...

Neue Produkte

  • 04/15 Neue 27-Zoll-Monitore von Acer: Perfekter Sehgenuss trifft edles Design

    Brillantes Bild, randloses Design: Die neuen 27-Zoll-Monitore aus der Acer H7-Serie vereinen Funktion und Eleganz. Nutzer haben dabei die Wahl zwischen dem ultra- hoch aufgelösten WQHD-Display des H277HU und dem Full- HD-Display des H277H.

    Der H277H und der H277HU präsentieren ihre 69 cm Bildschirmdiagonale in hochwertiger Optik: Die Bildschirmeinfassung und der markante, runde Standfuss sind in gebürstetem Aluminium gehalten, die Rückseite in glänzendem Schwarz. Das Zero-Frame-Design nutzt die Anzeigefläche optimal aus und sorgt bei mehreren Monitoren für ein fast nahtloses Bild. Die verbauten IPS-Panels glänzen mit einem Betrachtungswinkel von 178 Grad, vier Millisekunden Reaktionszeit sorgen für eine einwandfreie Wiedergabe von Filmen und Spielen.

    Weiterlesen ...

Büro-Technik

  • 06/15 Speziell für KMU:

    Kosteneffiziente Output Management Lösungen für erfolgreiche Kundenkommunikation

    Der österreichische Output Management- Spezialist DocuMatrix entwickelte gemeinsam mit Neopost, einem in Europa führenden Lösungsanbieter für Postmanagement, die speziell an kleine und mittlere Unternehmen (KMU) angepasste und flexibel einsetzbare Output Management Lösung OMSMatrix. DocuMatrix und Neopost präsentierten ihre Multichannel- Lösung jetzt in Genf. 

    Wie können Betriebe die stetig wachsende digitale und schriftliche Kommunikation noch bewältigen? Nutzen Unternehmer die vielfältigen Möglichkeiten digitaler Kommunikation überhaupt richtig? Auf diese und viele weitere Fragen gaben Experten von Neopost und DocuMatrix bei der gut besuchten OMS Roadshow in Genf am 17. November die passenden Antworten.

    Den ganzen Artikel als pdf lesen...

Netzwerke

  • 05/15 USV-Anlagen für alle Anwendungen

    Die CTA Energy Systems AG sorgt für sichere Stromversorgung, mit einem umfangreichen Angebot an USV-Anlagen, Batterien, Gleichund Wechselrichtern sowie modularen 19” Stromverteilungen. Als einer der grössten werksunabhängigen USV-Anbieter in der Schweiz vertreibt sie die Produkte verschiedener namhafter USVHersteller, wie zum Beispiel der Firma Riello aus Italien und deckt damit die ganze Palette an USVAnlagen ab: vom Kleingerät über modular skalierbare Anlagen bis zum Parallel-System mit mehreren MW Leistung. Die CTA Energy Systems verfügt über eine flächendeckende Service-Organisation mit 24-h-Pikett-Dienst und einem umfangreichen Lager an USV-Anlagen, Ersatzteilen und Batterien.

    den ganzen Artikel ald pdf lesen...

Stellenbörse

IT-Sicherheit

  • 04-15 USV-System Trinergy-Cube von Emerson Network Power

    Emerson Network Power verbessert mit seinem neuesten statischen USV-System die Leistungskapazität – jetzt sind Leistungen von 150 kW bis 3 MW mit einem Einzelsystem möglich.

    Emerson Network Power, ein Unternehmensbereich von Emerson (NYSE: EMR) und der weltweit führende Anbieter von kritischen Infrastrukturen für Informations- und Kommunikationstechnologiesysteme, stellt heute die neueste Generation seiner unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) Trinergy Cube vor. Durch den 200-kVALeistungskern bietet das neue USV-System eine breite Auswahl an Leistung und Skalierbarkeit in einem einzigen Gerät.
    Da der neue 200-kVA-Leistungskern kleinere Kapazitätserweiterungen ermöglicht, erfüllt das neue Trinergy Cube Modell vielfältige Stromversorgungsanforderungen. Dabei weist die Einheit mit 98,5 Prozent den höchsten Betriebswirkungsgrad in der Branche auf sowie einen maximalen Wirkungsgrad von 99,5 Prozent. Darüber hinaus passt die intelligente Kapazitätsregelung von Trinergy Cube die Stromversorgung an die Umgebungsbedingungen am Installationsort an und sorgt so für eine maximale Stromversorgung des Verbrauchers. 

    Den ganzen Artikel als pdf lesen...

Internet

  • 4-16 Samsung Galaxy Note7 – Zeit, gross zu denken!

    Alles, was man von einem Note erwartet: Eine hochwertige Verarbeitung, edle Materialien und das symmetrische Dual-Edge-Design machen das Samsung Galaxy Note7 zum neuen Standard für Smartphones mit grossem Display. Der 5,7-Zoll Dual-Edge Super AMOLED-Bildschirm mit Quad-HD-Auflösung gibt Filme und Serien in HDR-Qualität (High Dynamic Range) wieder. Vielfältige kreative Möglichkeiten eröffnen der S Pen und die Dual-Pixel-Kameratechnologie. Ein erstmals in einem Samsung Smartphone integrierter Iris-Scanner sorgt für einen noch besseren Schutz von Daten. Auch gegen Wasser und Staub ist das neue Flaggschiff dank IP68-zertifiziertem Gehäuse gewappnet.

    «Das Galaxy Note7 vereint Produktivität und Unterhaltung in einem Gerät. Mit starken Sicherheitsfunktionen und dem umfangreichen mobilen Ökosystem von Samsung verkörpert es die Wünsche anspruchsvoller Nutzer, die mit ihrem Smartphone gleichzeitig nach mehr Kreativität, Produktivität und persönlichem Ausdruck streben», sagt DJ Koh, President of Mobile Communications Business Samsung Electronics. «Das Leben verändert sich immer schneller, und um unsere Kunden dabei zu unterstützen, Schritt zu halten und Dinge einfacher und schneller zu erledigen, haben wir das Galaxy Note7 entwickelt.»

    den ganzen Artikel als pdf lesen...

Business-Software

  • 3-16 Ist Business-Software ein Erfolgsfaktor für Schweizer KMU?

    Business-Software-Studie 2016:

    Inwiefern trägt Business-Software zum Erfolg eines Unternehmens bei? Ist sie schon ein «Must-have», um Prozesskosten tief zu halten, im Wettbewerb zu bestehen und erfolgreich zu sein? Und wie zufrieden sind die Schweizer KMU mit der eingesetzten Business-Software? Mit diesen Fragen befasst sich die Business-Software-Studie 2016.

    Endgültig vorbei zu sein scheinen die Zeiten, in denen die Meinung vorherrschte, Business-Software sei nur etwas für grössere Unternehmen. Die vorliegende Studie zeigt auf, dass selbst Kleinstunternehmen Business-Software einsetzen und damit klar erkennbare Nutzeneffekte erzielen.

    Insgesamt rund 80 Prozent der Unternehmen stimmen zu, dass eine Verbesserung der Entscheidungsqualität, eine Erhöhung der Produktivität oder gar eine effektivere Gestaltung von Geschäftsprozessen erreicht werden. Die kleinsten Unternehmen mit eins bis fünf Beschäftigten stufen den Nutzen dabei noch etwas höher ein als grössere Unternehmen.

    den ganzen Artikel als pdf lesen...

IT-Service

  • 04-15 Als Unternehmen im Internet besser auffindbar

    KMU sind darauf angewiesen, dass sie von potentiellen Kunden im Internet mühelos gefunden werden. Denn bei der Suche nach Anbietern und Produkten gewinnt das Internet laufend an Bedeutung. Es ist wichtig, die Bekanntheit und die Reichweite im Internet zu steigern. Doch worauf muss man achten, damit potentielle Kunden auf der eigenen Firmen-Website und nicht bei der Konkurrenz landen?

    Traffic-Auswertungen aus der Schweiz, Deutschland und Österreich zeigen, dass durchschnittlich über 50% der Besucher über allgemeine Suchmaschinen, Spezialsuchmaschinen und Portale auf Unternehmenswebsites gelangen. Das heisst, die Relevanz einer optimalen Listung in den Suchresultaten bzw. einer möglichst guten Sichtbarkeit in Suchmaschinen und Business-Portalen ist sehr hoch. 

    Den ganzen Artikel als pdf lesen...