Sysdata durchsuchen

Mediadaten

Aktuelle Ausgabe

Nr. 1/16

 

Messen

Top-Info

Frühjahrs-Openhouse von KOELLIKER Büroautomation

Wallisellen, 6. und 7. April 2016 Das diesjährige Frühjahrs-Openhouse von KOELLIKER Büroautomation konnte einige Highlights den zahlreichen interessierten Besuchern zeigen. KOELLIKER bietet die breiteste Produktepalette im Bereich des Papermanagements an. Für jede Anwendung, ob Kuvertiersysteme, Frankiermaschinen, Brieföffner oder auch Finishingsysteme, gab es die richtige Lösung zu begutachten.

Speziell hervorzuheben ist das neue Frankiersystem. Die KOELLIKER PostBase ist die neue Plattform für Frankiermaschinen. Modular, bedienerfreundlich und innovativ. Hergestellt in Deutschland und in Verbindung mit dem KOELLIKER Servicekonzept ist die PostBase die zuverlässige Alternative für alle Anwender die Wert auf guten Service und verlässliche Produkte legen.

Weiterlesen ...

Schon gesehen?

Datenklau immer dreister

Daten und Zugänge abgreifen ist heute gross in Mode.

Wir sind es schon gewohnt, dass wir mails von "unserer Hausbank" oder "e-payment" Portalen bekommen, das unsere Funktionen eingeschränkt oder die Karten gesperrt sind und wir diese unbedingt verifizieren müssen, um einen Missbrauch auszuschliessen.
Falls wir vor lauter Angst dies tun, haben wir den "Schlüssel" aus der Hand gegeben. 

Der neueste Trick um an E-Mail Konten und Daten zu kommen um diese zu missbrauchen sind jetzt Meldungen das Ihr Account eingeschränkt ist und  Sie es unbedingt bestätigen müssen, da die Funktionen eingeschränkt sind. Wenn Sie es nicht tun wird Ihr account gesperrt.

 

Weiterlesen ...

Werbung

News aus der Branche

Nach der Aufteilung von Xerox: Jeff Jacobson wird CEO der Xerox Corporation

Glattbrugg, 28. Juni 2016 – Das Board of Directors von Xerox hat Jeff Jacobson zum CEO der neuen Xerox Corporation berufen. Derzeit ist Jacobson President von Xerox Technology und wird diese Position bis zum Abschluss der Unternehmensaufteilung bekleiden.

«Jeff ist eine herausragende Führungspersönlichkeit mit einer ausserordentlichen Leidenschaft für unser Unternehmen und unsere Angestellten, tiefgehende Kundenbeziehungen und einer klaren strategischen Vision für die Perspektiven und Möglichkeiten unseres Unternehmens», sagt Ursula Burns.

«Während seiner vierjährigen Tätigkeit bei Xerox hat Jeff Produktivität und Kosteneffizienz signifikant vorangetrieben, ohne den Blick für unser Bekenntnis zu Innovation, Qualität und führende Technologie zu verlieren. Mit seinen bisherigen Erfahrungen als CEO eines börsennotierten Unternehmens, seinem erfolgreichen Werdegang bei Xerox, sind der Vorstand und ich absolut davon überzeugt, dass er sich am besten dafür eignet, Xerox zu leiten.»

Weiterlesen ...

Neue Produkte

  • 03/15 Orange Business Services und Gemalto vereinen Kräfte

    Gemalto (Euronext NL0000400653 GTO), das weltweit führende Unternehmen im Bereich digitale Sicherheit, und Orange Business Services, ein Betreiber und Integrator von globalen Kommunikationslösungen, haben heute die Integration von Gemaltos marktführendem SafeNet Authentication Service mit Business VPN Galerie, dem gesicherten Cloud-Hub von Orange Business Services, bekannt gegeben. Die Kunden von Orange Business Services profitieren über Flexible Identity, das SafeNet Authentication Service verwendet, von Gemaltos Lösung.

    Weiterlesen ...

Büro-Technik

  • 04-15 Die Scanner-Rennmaschinen für Profis

    Mit den Brother Arbeitstieren PDS-5000 und PDS-6000 gelangt jedes Unternehmen zu Höchstleistungen, das auf Produktivität, Effizienz und Tempo in professionellen Scan-Prozessen setzt. Dank sehr hohen Scan-Geschwindigkeiten, ausgezeichneter Papierhandhabung und erweiterter Lebensdauer der Einzugsrollen sind die Geräte die Top-Anwärter für den Einsatz in Mid- und High- Volume-Scan-Umgebungen.

    Im Hause Brother positionieren sich zwei absolute Hochleistungsgeräte in der aktuellen Scanner-Range. So wartet schon der PDS-5000 mit einer enormen Scangeschwindigkeit von 60ppm (120ipm) auf, die kaum noch Fragen offen lässt. Für den maximal möglichen Output sorgt der PDS-6000 mit schier unglaublichen 80ppm (160ipm). Beide Dokumenten- Scanner bieten eine Papierkapazität von 100 Blatt und ein Scanvolumen von bis zu 5’000 Blatt pro Tag. 

    Den ganzen Artikel als pdf lesen...

Netzwerke

  • 05/15 Neue Website für die LANVerkabelung

    R&M bündelt Fachinformationen zur Netzwerktechnik für Büros, Gebäude, Wohnungen, Spitäler, Industrie und Schiffbau / Schulungen und Zertifizierung für Installateure R&M, der weltweit tätige Schweizer Entwickler und Anbieter von Verkabelungssystemen für hochwertige und leistungsstarke Netzwerkinfrastrukturen, bündelt zahlreiche Fachinformationen für Netzwerkplaner und Installateure.

    Die Themen wurden auf einer neuen Website für Local Area Networks (LAN) zusammengeführt. Die Adresse lautet: www.lan.rdm.com. Das Internetportal orientiert über die Einsatzgebiete lokaler Datennetze. Themenzentrierte Seiten liefern das notwendige Wissen zur informations- und kommunikationstechnischen Verkabelung in Büros, Geschäften, Zweckgebäuden, Wohnungen, Spitälern, Fabriken und auf Schiffen. Für typische Herausforderungen des Installationsalltags stellt die Website Lösungsvorschläge zur Verfügung. Unter anderem werden Wege zur richtigen Integration von Überwachungskameras, WLAN-Antennen und Kabelfernsehen in die strukturierte Büro- und Gebäudeverkabelung aufgezeigt.

    den ganzen Artikel ald pdf lesen...

Stellenbörse

IT-Sicherheit

  • 04-15 USV-System Trinergy-Cube von Emerson Network Power

    Emerson Network Power verbessert mit seinem neuesten statischen USV-System die Leistungskapazität – jetzt sind Leistungen von 150 kW bis 3 MW mit einem Einzelsystem möglich.

    Emerson Network Power, ein Unternehmensbereich von Emerson (NYSE: EMR) und der weltweit führende Anbieter von kritischen Infrastrukturen für Informations- und Kommunikationstechnologiesysteme, stellt heute die neueste Generation seiner unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) Trinergy Cube vor. Durch den 200-kVALeistungskern bietet das neue USV-System eine breite Auswahl an Leistung und Skalierbarkeit in einem einzigen Gerät.
    Da der neue 200-kVA-Leistungskern kleinere Kapazitätserweiterungen ermöglicht, erfüllt das neue Trinergy Cube Modell vielfältige Stromversorgungsanforderungen. Dabei weist die Einheit mit 98,5 Prozent den höchsten Betriebswirkungsgrad in der Branche auf sowie einen maximalen Wirkungsgrad von 99,5 Prozent. Darüber hinaus passt die intelligente Kapazitätsregelung von Trinergy Cube die Stromversorgung an die Umgebungsbedingungen am Installationsort an und sorgt so für eine maximale Stromversorgung des Verbrauchers. 

    Den ganzen Artikel als pdf lesen...

Internet

  • 02/15 Der eigene Webshop ist nur einen Klick entfernt

    INVENTORUM zeigt den Shop der Zukunft bei Have A Bike in München

    Stationäre Einzelhändler haben es dieser Tage nicht leicht. E-Commerce boomt, grosse Händler bieten moderne Multi-Channel-Lösungen und in nicht wenigen Innenstädten leeren sich die Gassen. Das iPad-Kassensystem von INVENTORUM bietet nun insbesondere kleinen lokalen Einzelhändlern eine innovative Komplettlösung um einfach, zeitsparend und erschwinglich das stationäre Angebot sowie die eigene Firmenpräsenz auch auf das Web zu erweitern: eine einfach bedienbare App für das iPad mit Warenwirtschaft, Buchhaltung und integriertem Onlineshop. INVENTORUM ermöglicht Einzelhändlern damit, sich voll auf ihre Kernkompetenz im stationären Geschäft zu konzentrieren, und gleichzeitig ohne grossen Aufwand von den Chancen des ECommerce zu profitieren.

    Den ganzen Artikel als pdf lesen...

Business-Software

  • 03/15 Mobile Business Solutions – Individual- versus Standardsoftware

    Eine Mobilestrategie bringt den gewünschten Erfolg nur, wenn die dazu gewählte Software hält, was sie verspricht. Insbesondere in der Schweizer Industrie-, Produktions- und KMU-Landschaft hat sich gezeigt, dass Individualsoftware meist günstiger und effektiver ist als Standardsoftware. Wie kann das sein? Im Gespräch mit Christoph Siegenthaler, Projektleiter der Schweizer MFiles GmbH.

    Herr Siegenthaler, immer wieder liest man, dass Individualsoftware für mobile Geschäftsprozesse viel teurer sei als Standardsoftware. Was sind Ihre Erfahrungen?
    Die Initialkosten bei Individualsoftware sind unbestritten höher. Nur sind allfällige Folgekosten weitaus geringer oder fallen ganz weg. Bei einer Standardlösung ist das Unternehmen auf vorgegebene Funktionalitäten beschränkt, die meist ziemlich einfach gehalten sind. Zusätzliche Anpassungen mittels Customizing generieren dann sehr schnell hohe Zusatzkosten, die nicht eingeplant waren. 

    Den ganzen Artikel als pdf lesen...

IT-Service

  • 05/15 Keine Unterlizenzierungen mehr für Cloud-Dienstleister

    Der Octopus SPLA Manager erreicht als weltweit erste Software das KPMG SAM Tool Assessment für das Microsoft SPLA Programm

    Gemäss Business Software Alliance (bsa.org) liegt die Unterlizenzierungsrate in Europa bei 29% (Global 43%, Deutschland 24% Schweiz 24%, Österreich 22% ).

    Während der Cloud Transformation Phase wird die korrekte Lizenzierung weder für den IT-Dienstleiter noch für den Endkunden einfacher. Das Problem: Die Modelle vermischen sich. Während für traditionelle Lizenzierung viele Tools existieren, gibt es für Cloud Dienstleister kaum Lösungen. Die Unternehmen haben den Anspruch, dass die eigenen Software-Investitionen geschützt sind und sie für den Cloud Service nicht doppelt bezahlen. Gleichzeitig wollen die Cloud Provider sicherstellen, dass ihre Infrastrukturen ebenfalls kompliant sind und Sie das beste Preis-Leistungs-Verhältnis anbieten können.

    den ganzen Artikel ald pdf lesen...