Sysdata durchsuchen

Messen


Mit dem Release v8 bietet Veeam Backup & Replication – die Standardlösung für das Backup virtueller Server-Umgebungen – die Möglichkeit, Backups in die Cloud zu speichern (Veeam Cloud Connect). Die Arcplace AG bietet Unternehmen ab sofort den Veeam Cloud Connect Service mit beiden zertifizierten Rechenzentren in Zürich und Genf an. Veeam, die weltweit führende Backup- Lösung für virtuelle Server-Umgebungen (VMWare und Microsoft HyperV), ist im Cloud-Zeitalter angekommen. Für noch mehr Datensicherheit bietet Veeam Backup & Replication v8 neu die Möglichkeit, zusätzliche Kopien der Backups virtueller Umgebungen bei externen Service Providern zu speichern.

AOC, ein führender Hersteller hochwertiger Monitore, präsentiert seine zwei ersten Gaming-Monitore mit AMD FreeSync™ - eine Open-Source-Technologie, die dynamische Bildraten ermöglicht. Dank dieser neuen Technologie werden Tearing, Ruckeln und Input- Lag vollkommen eliminiert. Gamer benötigen lediglich eine kompatible AMD-Grafikkarte sowie Treiber und einen AMD FreeSync™-fähigen AOCGaming- Monitor, um das flüssigste Gameplay, das sie jemals erlebt haben, zu genießen.

Die Galaxy VM ist eine neue, dreiphasige unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) von Schneider Electric und erreicht einen Wirkungsgrad von 99 Prozent. Sie ist äusserst kompakt und eignet sich nicht nur für den Einsatz im sauberen Datacenter, sondern auch im rauen Umfeld von Industrie und Infrastrukturanlagen. Das preiswerte USVSystem ist bei Schneider Electric oder über zertifizierte Partner erhältlich.
Die Galaxy VM ist ein wichtiger Bestandteil der umfassenden Energiemanagement- Lösungen, die Schneider Electric für Datacenter, Industrie- und Infrastrukturanwendungen anbietet. Sie erzielt dank des ECOnversion-Modus einen Wirkungsgrad von 99 Prozent und senkt dadurch die Energiekosten erheblich.

Bereich-OCR der Fujitsu fi Series- Scanner besser nutzbar Seit gut einem Jahr sorgen Paper- Stream IP und PaperStream Capture, die Treiber- und Bildverbesserungssoftware der Fujitsu Dokumentenscanner, bei der Digitalisierung von Dokumenten im Zusammenspiel mit der DMS-Lösung Office Manager dafür, dass Belege gedreht und geradegerichtet, Flecken oder leere Seiten beim Stapel- Scan entfernt sowie der Kontrast verbessert werden.

Komplette Enterprise Mobility-Lösung mit zentralem Dashboard und Fernlöschfunktionen – Zentrale Verwaltung von unternehmenseigenen und privaten Endgeräten (Bring Your Own Device) ManageEngine, ein führender Anbieter von Echtzeit-Tools für die Überwachung von IT-Umgebungen, hat Mobile Device Manager Plus angekündigt, eine umfassende Lösung für das Enterprise Mobility Management (EMM).

Gemalto (Euronext NL0000400653 GTO), das weltweit führende Unternehmen im Bereich digitale Sicherheit, und Orange Business Services, ein Betreiber und Integrator von globalen Kommunikationslösungen, haben heute die Integration von Gemaltos marktführendem SafeNet Authentication Service mit Business VPN Galerie, dem gesicherten Cloud-Hub von Orange Business Services, bekannt gegeben. Die Kunden von Orange Business Services profitieren über Flexible Identity, das SafeNet Authentication Service verwendet, von Gemaltos Lösung.

Acer präsentiert ein neues Mitglied der Aspire Familie. Das Aspire V 15 weist mit verbautem Intel© CoreTM Prozessor und Aluminiumabdeckung beeindruckende innere und äussere Werte auf. Full HD Display und SSHD Festplatte machen das Erlebnis für den Multimedia-Liebhaber perfekt. Das Aspire V 15 ist mit einer edlen Abdeckung aus Aluminium versehen. Ihre Oberfläche wurde mit Hilfe der fortschrittlichen Acer-Nano-Imprint- Technologie so bearbeitet, dass sie ein fein strukturiertes Metallic-Finish aufweist.

Die FileMaker Go-App für iPad und iPhone ist Teil der umfassenden Reihe von FileMaker-Produkten, die Software für Desktop, Server und iOS umfasst, um damit individuelle Geschäftslösungen zu entwickeln, die auf iPad, iPhone, Windows, Mac und Web-Browser laufen. Die FileMaker Go-App für iPad und iPhone steht im iTunes App Store kostenfrei zum Download bereit. Organisationen jeder Grösse und aus vielen Industriezweigen nutzen individuelle Geschäftslösungen, die mit der FileMaker-Plattform und FileMaker Go für iPad und iPhone entstanden sind.

 

Der QDSP-5000 Rechner von Quanmax ist ein äusserst leistungsfähiger lüfterloser Box-Computer, welcher sich für rechenintensive Anwendungen eignet. Die Rechner sind mit einem Intel Core i7-3517UE Prozessor bestückt und die passive Kühlung erfolgt dank der ausgereiften Konstruktion über das stabile Aluminiumgehäuse. Die Rechner verfügen über 2 Gigabit Ethernet Ports, 2x RS-232/422/485 COM Ports, 6 USBPorts und 2 Display-Ports und einen HDMI-Anschluss.

Dinotronic ist einer der Pioniere automatisierter und dynamischer Cloud-Technologien in der Schweiz. Dabei setzt das Unternehmen auf die dynamische Nutzung von Microsoft und Citrix Technologien, um in Anbetracht des sich immer schneller drehenden Cloud Karussels optimal aufgestellt zu sein. Mit nexellent als Partner für Privat Cloud Lösungen, zählt Dinotronic auf die Vorteile einer kontrollierten, zuverlässigen Infrastruktur in einem Finmakonformen Schweizer Rechenzentrum.

Über 100 Dinotronic Kunden vertrauen auf die Verlässlichkeit eines redundanten Netzwerkes für hochverfügbares Cloud Computing, welches schnell auf sich verändernde Marktverhältnisse reagieren kann. Dino Fiori, CEO Dinotronic, freut sich, seinen Kunden die Kompetenz und den Nutzen einer zuverlässigen Private Cloud

...

Laut Cloud-Monitor 2015, durchgeführt im Auftrag des Branchenverbands Bitkom, setzen etwa 44 % der Unternehmen in Deutschland bereits Cloud Computing ein. Rund 24 % planen oder diskutieren den Umstieg. Genau an diese Zielgruppe richtet sich der «Fahrplan in die Cloud», den die Paessler AG kostenfrei online bereitstellt. Im Fokus steht der Administrator im Mittelstand: Was spricht für die Cloud, welche Risiken müssen berücksichtigt werden und wie kann er Entscheider von der Einführung überzeugen, wenn er sich dafür entschieden hat? Nicht zuletzt liefert Paessler eine Entscheidungshilfe, um unter den zahlreichen Cloud-Anbietern den richtigen auszuwählen.

Für viele Admins ist die Frage «Cloud oder nicht Cloud» von zentraler Bedeutung für die Zukunft. Verglichen mit Startups, die die Wolke

...

Claudia Zürcher, Unternehmensleiterin AKAD Business/AKAD Technics, Leiterin Ressort Bildungspolitik der Kalaidos Bildungsgruppe Beat Nagel, Schulleiter AKAD Technics

Neue Wachstumsimpulse mit der Höheren Fachschule Technik (HFT)

Viele Branchen aus dem Bereich Technik befürchten eine Zuspitzung des Fachkräftemangels. Der Bund und die Kantone versuchen seit geraumer Zeit mit politischen Massnahmen entgegenzuwirken. Erwähnt seien hier z.B. der Fokus auf MINT -Berufe (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) in den Lehrplänen der Schulen oder auch arbeitsmarktrechtliche Massnahmen (AMOSA-Projekte). Das alleinige Warten auf politische Entwicklungen genügt jedoch nicht. AKAD Technics eröffnet mit neuen Bildungsgängen in den Bereichen Elektrotechnik, Systemtechnik und Informatik

...

Heinz Müller, Bereichsleiter Informatik und Systemtechnik

Mit dem Bildungsgang zum/zur «Dipl. Techniker/in HF Informatik» bietet die ABB Technikerschule eine attraktive und anspruchsvolle Ausbildungsmöglichkeit auf Stufe Höhere Fachschule im Informatikbereich an. Erfolgreiche Absolvierende können mit ausgezeichneten Berufsaussichten rechnen. 

Immer mehr Firmen haben grosse Mühe, ihre freien Stellen im Informatikbereich mit geeigneten Mitarbeitenden zu besetzen. Die bereits jetzt angespannte Lage auf dem Arbeitsmarkt wird sich in den nächsten Jahren durch den steigenden Bedarf an Informatikspezialisten und durch die Pensionierung vieler Quereinsteiger weiter verschärfen. Gemäss aktueller Studien des Berufsverbandes der IT-Spezialisten könnten im Jahr 2022 im Informatik- Sektor bis zu

...

Julia Konstantinidis

Martin Bossert ist ein Experte für Prognosesysteme. Der Einstieg ins IT -Fach gelang ihm im Berufsalltag über die computergestützte Logistik. 

«Ohne IT-Lösungen ist Logistik heute nicht mehr möglich.» Martin Bossert weiss wovon er spricht. Der 43-Jährige hat die Entwicklung von computergesteuerten Prozessen in seiner Branche hautnah miterlebt und -gestaltet. Nach einer Lehre als Lebensmitteltechnologe arbeitete der Aargauer als Fertigungsplaner bei der Migros-Bäckerei JOWA. Ab 1999 war er dort Leiter der Materialwirtschaft und beschäftigte sich erstmals intensiv mit computergestützter Logistik: «Während zwei Jahren wurde damals bei der JOWA ein SAP-System für die gesamtschweizerische Materialwirtschaft eingeführt. Als Keyuser war ich Teil des Projektteams.»

Den ganzen

...

Frost & Sullivan Studie: Kundenspezifische und spezialisierte Systeme decken einen Großteil der Investitionen ab

Die Anwenderindustrien investieren zunehmend in industrielle unterbrechungsfreie Stromversorgungs- (USV-) Systeme, um Produktivitätsverluste und Gefahren für die Sicherheit zu minimieren, die durch Stromausfall entstehen. In Europa belaufen sich die durch mangelhafte Stromversorgung verursachten, jährlichen Produktivitätsverluste in den Anwenderindustrien auf 150 Milliarden Euro, in den Vereinigten Staaten auf 188 Milliarden US-Dollar. Die Nachfrage nach industriellen USV-Systemen wächst in diesen Regionen daher kontinuierlich an. Bis 2018 werden die reifen US-amerikanischen und europäischen Märkte 45 Prozent des Marktumsatzes auf sich vereinen, während der asiatische

...

Rotronic garantiert unterbrechungsfreie Stromversorgung für 300 Server im sensiblen ICT-Bereich der Stämpfli Gruppe. Im Einsatz steht die USV EATON 9355.

Stämpfli ist zu einem umfassenden Fullservice Kommunikationsdienstleister gewachsen. 120 regelmässig erscheinende Zeitungen und Zeitschriften werden gedruckt und administriert, Weblösungen konfiguriert und gewartet. Sämtliche Dienstleistungen sind zeitkritisch und werden über hochverfügbare Onlineplattformen abgewickelt. Mit der Architektur der unterbrechungsfreien Stromversorgung wurde die Firma Rotronic bereits 2003 beim Neubau an der Wölflistrasse in Bern betraut. Schon damals war klar, dass die USV eines Tages ersetzt und die ICT Infrastruktur ausgebaut werden muss. Eine hohe Netzstabilität zu erreichen, war die Anforderung bei der

...

Von Michael Schäfer, CBU Sales Manager Switzerland bei Netgear

Die Anforderungen für Netzwerkinfrastrukturen von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) unterscheiden sich heute kaum mehr von jenen im Enterprise-Bereich. Doch eine KMU, die eine leistungsfähige, skalierbare und zukunftssichere Lösung aufbauen will, steht vor echten Herausforderungen. 

Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit hängen heute unmittelbar mit der Netzwerkinfrastruktur eines Unternehmens zusammen. Das gilt für Betriebe aller Grössenordnungen. Deshalb haben kleine und mittlere Unternehmen inzwischen ähnlich hohe Bedürfnisse an die Vernetzung, die Backups und die Sicherheit wie solche im Enterprise-Sektor. 

Den ganzen Artikel als pdf lesen...

 

...

Text und Bild: Brother (Schweiz) AG

Leistungsfähige Scanner für unterwegs, zu Hause oder im Büro: In professionellen Scan-Umgebungen sind die Anforderungen an die Arbeitsgeräte besonders hoch und die flexible und effektive Nutzung im eigenen Arbeits- Workflow ist unabdingbar. 

Die Scanner von Brother sparen Platz, Zeit und steigern die Effizienz im Büro, denn die digitale Ablage löst das Papierarchiv ab und sämtliche Dokumente werden automatisch korrekt abgelegt und dadurch schneller gefunden. Ausserdem können alle Mitarbeitenden unabhängig von Ort und Zeit auf alle Dokumente zugreifen – falls nötig sogar gleichzeitig. 

Den ganzen Artikel als pdf lesen...

Die TG-Soft GmbH, ursprünglich spezialisiert auf Softwareentwicklung im Plot- und Druckbereich, ist heute eine der ersten Adressen schweizweit für HP Grossformatdrucker. Neben Druckern für CAD/ GIS, Fine Art-Druck oder Werbetechnik führt die TG-Soft GmbH auch entsprechende Scanner, Schneideplotter, Software- und Finishing- Produkte.

Die TG-Soft GmbH startete 2002 mit zwei Personen und Entwicklung sowie Vertrieb der Plotmanagement-Software TG-Plot. Steigende Nachfrage nach Komplettlösungen aus einer Hand führten zu den ersten verkauften HPPlottern, bis die TG-Soft GmbH 2007 offizieller HP-Partner wurde. Aus der 2004 in Bischofszell eingerichteten kleinen Hardware-Werkstatt ist heute ein Demo- und Servicecenter mit rund 1‘800qm auf zwei Etagen geworden, ein Standort an dem 10 Mitarbeiter

...

Gross angelegte Mailaktionen zum Beispiel für die Einführung von neuen Produkten und Dienstleistungen oder auch wiederkehrende Rechnungsläufe verursachen in vielen Unternehmen immer noch einen grossen Aufwand.

Andreas Allenspach, Sales & Marketing Manager DF, verantwortlich für den Bereich Document-Finishing bei der Frama Suisse AG erklärt: «Je nachdem, wie viele Papiere Sie falzen möchten, welche Falzart Sie bevorzugen oder realisieren möchten, stehen Ihnen verschiedenste Maschinentypen zur Verfügung. Für kleine bis mittelgrosse Büros, wo Mailings oder auch lediglich die Tagespost automatisch gefalzt oder kuvertiert werden sollen, genügen schon einfache Tischmodelle. Für auflagenstarke Mailings, Beilagen oder Flyer eignen sich eher mittelgrosse Falz- oder Kuvertiersysteme, welche eine

...

Werbung