Sysdata durchsuchen

Messen

Kommunikation

5-6/16 Vom Telegraph zum Smartphone

Marco Plüss

Das Smartphone gehört zu unserem Leben. Nichts geht mehr ohne diesen kleinen Alleskönner. Wie aber hat alles begonnen und wie könnte die Zukunft in Sachen Kommunikation aussehen?

Der Umgang mit den kompakten Alleskönnern ist heutzutage derart selbstverständlich geworden, dass sich viele Handynutzer gar nicht mehr vorstellen können, dass vor einigen Jahren diese Telefone weder mobil noch handlich waren. Ganz im Gegenteil: Ein Rückblick auf die Anfänge der Handys zeigt, dass das mobile Telefonieren über Jahrzehnte lang gleichbedeutend war wie wenn man im Auto mit einem Gesprächspartner über eine grössere Distanz sprechen würde. Und in der Schweiz stand am Anfang dieser Erfolgsgeschichte die Eröffnung des ersten Telegrafendienstes zwischen St. Gallen und Zürich im Jahr 1852 - sie markierte die Geburtsstunde der Telekommunikation in der Schweiz. Die Erfindung des Telefons durch Graham Bell im Jahre 1876 verleiht dieser Entwicklung zusätzlichen Schub und so war 20 Jahre später das Telefon bereits in allen Kantonen eingeführt. 

den ganzen Artikel als pdf lesen...

Werbung