Sysdata durchsuchen

Messen

Grünes Licht für die Fusion von Abraxas und VRSG

Alle VRSG-Aktionäre stimmen der geplan­­ten Fusion der beiden Unternehmen Abraxas und VRSG zu. Die Kan­tone St. Gallen und Zürich, die beiden Aktionäre der Abraxas, sowie die Stadt St. Gal­len als grösste Anteilseignerin der VRSG, hatten sich bereits zuvor für das Vorhaben ausge­spro­chen. Somit startet der Integrations­pro­zess der bei­den Unternehmen am 1. September 2017. Es entsteht ein Unternehmen mit rund 830 Mitarbeitenden und der füh­ren­de Anbie­ter durchgängiger IT-Lösungen für die öffentliche Hand.

Mit Ablauf der Angebotsfrist am 30. August 2017 haben alle Aktionäre der Verwal­tungs­­rechenzentrum AG St. Gallen (VRSG) das ihnen Mitte Juni 2017 unterbrei­te­te Angebot zum Aktientausch oder -verkauf angenommen. Wie die Kantone Zürich und St. Gallen, die beiden Aktionäre der Abraxas Informatik AG, wird die grosse Mehrheit der VRSG-Eigner mit zusammen rund 90 Prozent des VRSG-Aktien­kapitals ihre Aktien in entsprechende Anteile an der neuen Firma tauschen. Die Verwal­tungs­räte und Geschäftsleitungen der beiden Firmen freuen sich über diesen positiven Bescheid. "Ich bedanke mich bei unseren Eigentümern und Kun­den für ihr Vertrau­en", kommentiert Eduard Gasser, Verwaltungsrats­präsi­dent der VRSG und designier­ter Verwaltungsratspräsident des neuen Unterneh­mens. "Mit ihrer Zustim­mung haben sie das Fundament gelegt, auf dem wir den füh­ren­den Anbie­ter durch­gängiger Informatiklösungen für die öffentli­che Hand bauen werden. Der Auftrag ist klar, wir machen uns an die Arbeit!"

Am 1. September 2017 trifft ein firmenübergreifendes Projektteam unter der Lei­tung von Peter Baumberger, dem Vorsitzenden der Geschäftsleitung der VRSG, die not­wendigen Vorbereitungen, um die Abraxas-VRSG Holding AG noch im Jahr 2017 zu gründen. Die Fusion der Unter­nehmen zu einer Firma und der Markt­auf­tritt unter gemein­samem Namen sind im Jahr 2018 ge­plan­t. 

"Die Aktionäre geben uns die einmalige Chance, ein neues, gemeinsames Unter­nehmen aufzubauen, das den Markt für Informatiklösungen für die öffentliche Hand in der Schweiz massgeblich prägen wird", ist der designierte CEO Reto Gutmann (heute Abraxas) überzeugt. "Wir haben von den Aktionären und Kunden viele positive Rückmel­dungen erhalten. Und auch die Reaktionen der Mitarbeite­rinnen und Mitarbeiter von VRSG und Abraxas stimmen mich zuversichtlich, die berechtigten grossen Erwar­tungen an die Fusion erfüllen zu können."

Abraxas Informatik AG

Die Abraxas Informatik AG ist ein erfahrenes Schweizer ICT-Unternehmen mit einem breiten Leistungsangebot für öffentliche Verwaltungen und Organisationen im staatlichen Umfeld sowie für mittelständische Unternehmen. Das Unternehmen beschäftigt mit seinen drei Tochtergesellschaften mehr als 500 Mitarbeitende am Hauptsitz in St. Gallen sowie in den Niederlassungen in der ganzen Schweiz. Hervorgegangen ist Abraxas aus der rechtlichen Verselbstständigung und Zusammenlegung der kantonalen Informatikämter von St. Gallen und Zürich im Jahr 1998. Im Geschäftsjahr 2016 erwirtschaftete die Abraxas Gruppe einen Betriebsertrag von CHF 113,72 Mio.
In den Bereichen IT Services, Fachanwendungen, Integrationslösungen und Prozessberatung bietet Abraxas den Kunden sämtliche relevanten Dienstleistungen aus einer Hand. Diese reichen von Consulting über Applikationsentwicklung und Implementierung bis hin zu Infrastrukturbereitstellung und Betriebsleistungen.

Verwaltungsrechenzentrum AG St. Gallen (VRSG)

Die Verwaltungsrechenzentrum AG St. Gallen (VRSG) wurde 1973 gegründet und beschäftigt heute rund 330 Mitarbeitende. Sie gehört zu den führenden Schweizer Anbietern professioneller IT-Gesamtdienstleistungen für öffentliche Verwaltungen. Sie bietet ihnen komplette Dienstleistungen an: über alle Verwaltungsbereiche hinweg, mit Schweizer Rechenzentrum und Archivierung, von der Beratung und Entwicklung über die Einführung und Wartung bis zu Betrieb, Support, Kundenservice, Druck und Verpackung. Am Aktienkapital der VRSG sind rund 130 Städte und Gemeinden in den Kantonen SG, ZH, TG und GR sowie die Kantone SG, ZH, TG und AR beteiligt. Die VRSG erzielte im Geschäftsjahr 2016 einen Betriebsertrag von CHF 66,2 Mio.

 

www.abraxas.ch
www.vrsg.ch

Werbung